Kurze Vorstellung meiner Person:

  • Tim Greiner Mai, geboren am 06.01.1977 in Düsseldorf, Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton
  • Angestellter/Projektleiter bei einem Unternehmen für Medientechnik
  • Mitglied bei Fortuna seit dem 01.08.1998; Heimspiele schon als kleines Kind, da meine Eltern im Tennisclub Blau Weiss im Rheinstadion waren; erstes Auswärtsspiel in größerer Entfernung vor ca. 25 Jahren in Oldenburg (5:3), seitdem die meiste Zeit Allesfahrer.
  • Anträge bei vorangegangenen Mitgliederversammlungen gestellt; z.B. zum Thema „Die Vereinsfarben gehören zu den besonderen identitätsstiftenden Merkmalen des Vereins. Die Trikots sind, soweit möglich, in den Vereinsfarben zu halten.“ und „Offizielle Kontakte zu Vereinen wie RB Leipzig sind auf das sportlich und organisatorisch pflichtgemäße zu beschränken.“
  • Gründungsmitglied der ersten ultra-orientierten Gruppe „Lost Boyz Flingern ´99“, die mit dem Ziel antrat, die Stimmung bei Spielen nach dem Abstieg aus der 2. Liga zu verbessern und zu koordinieren
  • Gründungsmitglied und Mitaufbau des Supporters Clubs SCD 2003 (z.B. Gestaltung des heute noch genutzten Logos)
  • Präsident des ehem. Fortuna Fan-Clubs „Düsseldorfer Herzbuben“ und Mitglied im ArbeitsKreis Fanarbeit (AK)
  • Als die Fortuna in den Niederungen der 3. und 4. Liga spielte, die Internetfotoseite „Super-Fortuna.de“ zusammen mit Stefan Diener betrieben und zur größten Fotoseite mit über 10000 Fotos ausgebaut.
  • Die Fotos wurden kostenlos der Fortuna zur Verfügung gestellt und regelmäßig in der Fortuna Aktuell abgedruckt.
  • Mitarbeit bei den Fortuna-Fanzines „ComeBack“ und „Dießem News“

 

Meine Ziele / Schwerpunkte als Aufsichtsrat:

  • Die Vereinsstruktur braucht eine starke Stimme im Aufsichtsrat.
  • Die Verteidigung des Vereinsstatus. Keine Ausgliederung. Kein Investor. Keine Übernahme. Keine Kompromisse bei Vereinswappen, Vereinsfarben und Vereinsnamen. Wir sind der „Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.“ und unsere Farben sind Rot und Weiß.
  • Dazu stärkere Berücksichtigung von Fanbelangen. Auch mal Haltung zeigen gegenüber DFB/DFL/Polizei.
  • Förderung der Jugendmannschaften. Als regelmäßiger Besucher der A-Jugend sehe ich die hervorragende Arbeit unserer Jugendtrainer auf höchstem Niveau. Dies muss weiterhin höchste Priorität in unserem Verein haben.

Beweggründe / Motivation für meine Bewerbung:

  • Ich trete an um das Gleichgewicht zwischen „Vereinsgedanken und Status-quo“ und „Profisport und Unternehmensführung“ zu erhalten.
  • Der Verein wird sich in vielen Dingen weiterentwickeln. Dies muss und soll er auch. Dies wird er mit mir auch, aber ohne sein bisheriges Profil zu verlieren. Wir brauchen keine schriftlich fixierte Fortuna-DNA, da ich sie wie die anderen Mitglieder schon lebe.

Qualifikation / Vorbereitung für meine Tätigkeit im Aufsichtsrat:

  • Durch meinen Beruf „Projektleiter“ Erfahrung im Bereich „Kompromisse finden“ und „konsensuale Lösungsfindung“
  • Gespräche mit Fans und Teilen des bisherigen Aufsichtsrates
  • Treffen mit der Aufsichtsratsvorsitzenden des FC St. Pauli in Hamburg, um Abläufe auch in anderen Vereinen sowie die Einbettung in den Verbänden zu verstehen und kennenzulernen
  • Treffen mit Mitgliedern der Fanorgansisationen Football Supporters Europe, BAFF, FFgH und ProFans.

Warum sollte man mich wählen:

  • Keine persönlichen, beruflichen Interessen.
  • Enge Kontakte zur Basis, zu den Fans. Ich stehe seit über 25 Jahren im Block (Rheinstadion: Block 38, Flinger Broich: Block A, Arena: Block 41)
  • Neben dem engen Kontakt zu allen Teilen der Fanszene pflege ich auch engen Kontakt zu Fanbetreuern, dem Fanprojekt und den Betreuern der Jugendmannschaften bei Fortuna.
  • Persönliche Kontakte zu den wichtigsten Fan-Organisationen in Deutschland und Europa z.B. ProFans, BAFF, Football Supporters Europe, FFgH.
  • Darüber hinaus Kontakt zu Teilen der Verbände wie DFB/DFL, einzelner Fanprojekte und der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS).
  • Wir haben ausreichend viele Anwälte, Fondsmanager o.ä. im AR, was fehlt, ist eine Stimme aus der Kurve ein Vertreter der Fanszene. Mit mir im AR wird Fortuna z.B. an keiner Aktion der Bildzeitung teilnehmen oder wenn die Ultras mal wieder umziehen sollten wird dies besser kommuniziert. Dies ist nicht alleinige Aufgabe der Ultras sondern muss vom Verein mitgeteilt werden. Und zwar rechtzeitig.

—————————————————————————————————–

Download bzgl. „Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung? – Möglichkeiten und Anforderungen“ 1.FSV Mainz 05 über die Seite „Südkurve Köln„.